EINFACH SCHÖNER LEBEN.

1934 gründete Hedwig Bollhagen ihre HB-Werkstätten für Keramik in Marwitz. In den folgenden 67 Jahren schuf sie hier hunderte von Formen und Dekoren. Es ging nicht darum, einen Teller, eine Tasse einfach schön aussehen zu lassen. Es ging darum, etwas Vollkommenes zu schaffen. Vielleicht  wirken gerade deshalb viele Entwürfe, als seien sie erst gestern entstanden und werden vielfach als stilvolle, zeitlose Designklassiker beschrieben.

Auch nach über 80 Jahren stellen wir diese noch immer unter Einsatz von einem der kostbarsten Werkzeuge her: der menschliche Hand. Bis zu 60 Mal müssen alle Artikel angefasst werden, bis sie ihren Weg auf heimische Tische, Regale oder Fensterbänke antreten. Dort werden sie Teil von Geschichten, Erinnerungen, werden zu Lebensbegleitern. Einen großen Anteil daran, hat die freihändige Malerei, die vollkommen ohne Schablonen auskommt und jedem „Unikat in Serie“ Lebendigkeit verleiht.

HB-Produkte sind Gebrauchsgüter für den Alltag – aber vor allem sind es Dinge, die den Menschen den Tag verschönen. Jeden Tag aufs Neue.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.